Gießerei in Ueckermünde an MAT veräußert

Datum: 01.07.2010
Wie gestern bei einer Feierstunde in der Ueckermünder Gießerei offiziell bekannt gegeben wurde, kauft das US-amerikanische Unternehmen MAT Foundries Europe GmbH den Standort von der indischen Sakthi Germany GmbH. Eine gute Nachricht für alle Beteiligten, denn die derzeit an zwei Standorten tätigen 700 Mitarbeiter bleiben in Lohn und Brot, wie MAT versicherte.

MAT, das weltweit zu den größten Zulieferern und Herstellern von Werkzeugen und Maschinenteilen zählt, übernimmt neben dem Standort Ueckermünde auch die Gießerei in Neunkirchen. Das Sortiment ergänze sich gut, so ein MAT-Manager. Die US-Amerikaner hätten in ihren Fabriken in Europa, Nordamerika und Asien bisher lediglich Einzelteile für Autobremsen gefertigt und könnten nun dank des Zukaufs komplette Bremsanlagen liefern.

Die Ueckermünder Gießerei produziert hochwertige Gussteile und Komponenten für die Automobilindustrie, hat sich auf die Herstellung von Sphäroguss spezialisiert und ist damit Marktführer bei der Produktion komplexer Sicherheitsteile. Seit 2007 gehörte die Firma zur indischen Sakthi-Gruppe, hatte zuletzt aber Zahlungsschwierigkeiten und musste Insolvenz anmelden. Nun soll es wieder bergauf gehen, es wird in ein neues Betriebsgebäude investiert und die Auftragsbücher sind voll.
Quelle: mvregio.de vom 30.06.2010