Glatt Maschinenbau zu Centrotherm

Datum: 17.11.2008
Das Solarunternehmen Centrotherm Photovoltaics AG sichert sich die Michael Glatt Maschinenbau GmbH. Die Bayern sollen das Angebot bei Centrotherm in den Segmenten Solarsilizium und Druckbehälterbau erweitern. Der dafür gezahlte Preis liegt im einstelligen Millionenbereich.

Hinter der Übernahme steht die Firmenstrategie, durch gezielte Zukäufe so zu wachsen, dass in naher Zukunft die gesamte Wertschöpfungskette auf dem Feld der Photovoltaik abgedeckt werden kann. Bislang fertigte Glatt in erster Linie Druckbehälter und Apparate für die Biotechnologie sowie für die Chemie- und Pharmaindustrie. Auf Grund ihrer hohen Druck- und Temperaturbeständigkeit können sie auch in der Produktion von Solarsilizium zum Einsatz kommen. Im letzten Jahr erreichte Glatt mit 80 Mitarbeitern einen Umsatz von 13 Millionen Euro.

Centrotherm zählt nach eigenen Angaben zu den international führenden Technologie- und Dienstleistungsanbietern für die Produktion von Solarsilizium und Solarzellen. Dazu kommen Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium. An vier deutschen Standorten arbeiten rund 900 Beschäftigte für das im TecDAX an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen. Dessen Umsatz lag 2007 bei gut 166 Millionen Euro.
Quelle: Pressemitteilung von Centrotherm vom 14.11.08