Gute Besserung für Merckle: Ratiopharm bringt 3,6 Milliarden

Datum: 18.03.2010
Der bekannte Werbeslogan „Gute Preise, gute Besserung“ des Arzneimittelherstellers Ratiopharm geht heute auf. Das Unternehmen hat der hochverschuldeten Industriellenfamilie Merckle einen guten Preis eingebracht. Teva kauft Ratiopharm für rund 3,6 Milliarden Euro. Finanzkreisen zufolge reicht der Kaufpreis, um die Gläubigerbanken zufrieden zu stellen

Mit der Kaufentscheidung ist das Bietergerangel nun vorbei. Neben Teva waren auch das US-Pharmaunternehmen Pfizer sowie der isländische Mitbewerber Actavis an einer Übernahme interssiert.

Teva ist Weltmarktführer im Geschäft mit Nachahmerarzneien. Durch den Zukauf baut das Unternehmen sein Deutschland-Geschäft kräftig aus. Mit einem Börsenwert von 56 Milliarden Dollar ist Teva Israels größtes Unternehmen. Die Aktie stieg bis zum Mittag um 1,8 Prozent.

Zur Merckle-Gruppe gehören neben Ratiopharm auch das Pharmaunternehmen Phoenix sowie ein Anteil am Baustoffhersteller Heidelbergcement und Pistenbully-Produzent Kässbohrer.
Quelle: reuters