Hamburger Einkaufszentrum geht an Union Investment

Datum: 03.09.2009
Das im Hamburger Stadtteil Ottensen am Altonaer Bahnhof gelegene Mercado Einkaufszentrum wechselt den Besitzer. Künftig wird es zum Portfolio des offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland der Union Investment Real Estate gehören. Der Investment-Manager für Immobilien der Volks- und Raiffeisenbanken zahlte dafür 164 Millionen Euro.

Die gingen an eine Joint-Venture Gesellschaft zwischen Pirelli & C. Real Estate aus Italien und Morgan Stanley Real Estate Investing. Union Investment verfolgt mit diesem Kauf für seinen Fonds weiterhin konsequent den Kurs, Einkaufszentren in zentraler Lage, die sich durch sehr hohe Vermietungsstände und krisensichere Renditen auszeichnen, zu erwerben. Generell stehen bei UniImmo: Deutschland Bürogebäude und Einzelhandelsobjekte in deutschen und europäischen Metropolregionen im Fokus.

Das Mercado liegt in einer Fußgängerzone und wurde zwischen 1995 und 2003 zunächst gegen den Widerstand vieler Anwohner gebaut. Inzwischen hat es sich jedoch im Stadtteil etabliert, was auch am für ein Einkaufszentrum eher untypischen Aufbau liegen dürfte. Kernstück des 24.000 Quadratmeter großen Mercados ist ein aus rund 30 Ständen bestehender ständiger Markt. Insgesamt gehören zum Einkaufszentrum mehr als 90 Einzelhandelsgeschäfte, unter anderem auch Filialen von H&M, C&A, Görtz, New Yorker und Edeka.
Quelle: Pressemitteilung von Pirelli RE vom 1.9.09