Hannover Finanz übernimmt Gießerei

Datum: 25.06.2008
Zusammen mit der GBK Beteiligungen AG übernimmt die Hannover Finanz Gruppe 70 Prozent an der Industrie Holding Isselburg GmbH, einem münsterländischen Gießereiunternehmen. Die GBK erwirbt dabei 6,5 Prozent der Anteile. Damit hat das Management der Gießerei die bislang vakante Frage der Nachfolge geregelt. Finanzielle Einzelheiten zu dem Geschäft wurden nicht bekanntgegeben.

Der verbleibende Anteil von dreißig Prozent befindet sich in den Händen der drei Geschäftsführer Berend Juul Mastenbroek, Werner Caldenhoven und Ralf Kaiser. Sie leiten das Unternehmen weiterhin wie bisher. Die im 18. Jahrhundert gegründete Gießerei ist auf die Entwicklung und Herstellung von einbaufertigen Komponenten aus Gussteilen, insbesondere für Dieselmotoren, spezialisiert. Im abgelaufenen Geschäftsjahr lag der Umsatz bei circa 60 Millionen Euro, den 225 Beschäftigte erzielten.

Die Hannover Finanz Gruppe ist ein hauptsächlich im deutschsprachigen Raum tätiger Finanzinvestor ohne vorgefassten Branchenfokus. Momentan hält sie Beteiligungen an rund 50 mittelständischen Unternehmen, die mehrheitlich durch Management Buy Outs oder Expansionsfinanzierungen eingeleitet wurden. Deren Umsatz betrug Ende 2007 zusammengerechnet etwa 3,4 Milliarden Euro. Erst im Mai übernahm Hannover Finanz die Mehrheit an zwei Firmen: an der Holz-Her Reich Spezialmaschinen GmbH sowie an der Hubert Schlieckmann GmbH, einem Automobilzulieferer und Elektrogerätehersteller.

Eines ihrer Partnerunternehmen ist seit 2002 die GBK, die sich seit 1969 branchenunabhängig an nicht börsennotierten mittelständischen Unternehmen beteiligt. Momentan werden Anteile an 29 Unternehmen gehalten.
Quelle: wallstreet-online.de vom 24.6.08