Haymarket kauft Kress

Datum: 27.02.2008
Rückwirkend zum 1. Januar 2008 werden mehrere aus dem Heidelberger Verlagshaus Kress stammende von der Haymarket Media GmbH übernommen. Dazu gehören der Kress Report sowie die Medienmarken Kress.de und Kress Köpfe. Die kartellrechtliche Zustimmung ist noch ausstehend.

Haymarket ist der größte noch in Privatbesitz befindliche britische Magazinverlag. Das 1957 gegründete Unternehmen ist in vierzig Ländern mit 120 Titeln vertreten und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 350 Millionen Euro. Seit 1999 verfügt es über Niederlassungen in Deutschland. Etwa achtzig Mitarbeiter produzieren in Hamburg, Braunschweig, Berlin, Aachen und Münster Presseerzeugnisse für insgesamt zwölf Business-Medienmarken in den Bereichen Kommunikation und Public Relation, Druck, Gartenbau sowie Floristik.

Kress arbeitet seit 1966 vom Standort Heidelberg aus, der inklusive einer Übernahme sämtlicher Angestellter erhalten bleiben soll. Wichtigste Publikation ist der 14-täglich erscheinende kressreport, ein Branchendienst für Medien-wirtschaft, Werbung und Marketing. Diese wird flankiert durch die im Internet abzurufende tagesaktuelle Brancheninformationseite Kress.de, sowie durch das Jahrbuch Kressköpfe, in dem die Kontaktdaten von 3.000 Managern und Unternehmen der Medien- und Marketingbranche verzeichnet sind.
Quelle: News Aktuell