Helios erwirbt drei Kliniken

Datum: 19.12.2008
Die Klinikgruppe Helios hat grünes Licht für die Übernahme von drei Krankenhäusern im Landkreis Mansfeld-Südharz bekommen. Der zuständige Kreistag genehmigte den Verkauf der Krankenhaus-Holding GmbH Mansfeld-Südharz. Diese hält 94,4 Prozent an den drei Kliniken in Sangerhausen, Eisleben und Hettstedt. Die übrigen Anteile sollen beim Landkreis verbleiben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Helios hat sich mit dieser Transaktion Präsenz in Sachsen-Anhalt gesichert. Die drei Krankenhäuser beschäftigen zusammen etwa 1.600 Mitarbeiter und haben eine Kapazität von 834 Betten. Der Gesamtumsatz betrug 2007 circa 86 Millionen Euro. Neben den drei Akutkliniken sind in Hettstedt außerdem zwei Seniorenpflegeeinrichtungen angeschlossen.

Helios ist eine Tochtergesellschaft der Fresenius SE und besitzt 57 Kliniken. Davon sind 38 Akutkrankenhäuser und 19 Rehabilitationskliniken. Vergangenes Jahr konnte das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro verbuchen. Die Übernahme passt in die Firmenstrategie, die auf Expansion durch Zukauf ausgerichtet ist. Erst im Sommer wurde ein Krankenhaus in Hamburg erworben.
Quelle: FAZ vom 18.12.08