Hemdenhersteller Olymp kauft Pulloverspezialisten MĂ€rz

Datum: 18.05.2010
Der schwĂ€bische Hemdenanbieter Olymp erweitert sein Portfolio und ĂŒbernimmt mit sofortiger Wirkung den MĂŒnchener Strickwarenhersteller MĂ€rz AG. Mit dieser ersten Übernahme in der Firmengeschichte möchte das mittelstĂ€ndische Familienunternehmen aus Bietigheim-Bissingen sein Engagement im Freizeitbereich verstĂ€rken. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, Experten schĂ€tzen ihn auf einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag.

Die MĂ€rz AG, die Pullover und Strickjacken fĂŒr Damen und Herren herstellt, ist durch die Fertigung des berĂŒhmten gelben Wollpullunders von Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher bekannt geworden und hat auch schon die deutsche Ski-Mannschaft bei Olympischen Winterspielen ausgestattet. MĂ€rz beschĂ€ftigt etwa 90 Mitarbeiter in MĂŒnchen und 380 im Produktionswerk in Ungarn. 2009 wurde ein Umsatz von 23,6 Millionen Euro erzielt.

Der Hemdenspezialist Olymp möchte ab Herbst 2011 auch mit Pullovern am Markt erfolgreich sein und erfĂŒllt damit einen Wunsch von FachhĂ€ndlern. Zwar ist das Textilunternehmen bei Hemden von 39 bis 59 Euro MarktfĂŒhrer in Deutschland, in der kalten Jahreszeit entsteht aber regelmĂ€ĂŸig eine AbsatzlĂŒcke. Das soll sich jetzt Ă€ndern und der Umsatz, der 2009 bei 116,3 Millionen Euro lag, soll sich vergrĂ¶ĂŸern. MĂ€rz und Olymp sollen auch kĂŒnftig unabhĂ€ngig am Markt auftreten.
Quelle: Textilwirtschaft.de vom 17.05.2010