Herlitz trennt sich von drei Tochterfirmen

Datum: 02.04.2012
Der in der Schweiz angesiedelte Hersteller von Büroartikeln Biella übernimmt von der Konkurrenz Herlitz drei Tochtergesellschaften. Das sind Falken Office Products aus dem brandenburgischen Peitz, die britische Herlitz UK und die rumänische Delmet Prod. Der Deal gilt rückwirkend ab Anfang des Jahres. Zum Kaufpreis äußerten sich die Beteiligten bislang nicht.

Die drei Herlitz-Töchter kamen 2011 zusammen auf einen Absatz von etwa 90 Millionen Ordnern, die von rund 335 Mitarbeitern produziert und vertrieben wurden. Unter dem Markennamen Falken gibt es zudem Schreibblöcke, Hängeregistraturen, Ordnungsmittel, Briefumschläge und Versandtaschen. Biella hat seinen Hauptsitz in Brügg und machte im abgelaufenen Jahr mit 757 Beschäftigten einen Umsatz von 140 Millionen Schweizer Franken (116 Millionen Euro).
Quelle: bazonline.ch vom 30.3.12