Hängepartie beendet: Hansenet zu Telefonica

Datum: 06.11.2009
Spätestens als United Internet jetzt vom Bieterkarussel absprang war es klar. Und nur Stunden später war der Deal auch schon perfekt. Hansenet wird spanisch. Zumindest was den neuen Mutterkonzern anbelangt. Der bisherige Gesellschafter, die Telecom Italia, hat die jüngste Offerte der iberischen Telefonica akzeptiert und verkauft Hansenet für rund 900 Millionen Euro.

Noch vor wenigen Wochen lehnten die Italiener ein Telefonica-Angebot von 850 Millionen Euro ab. Doch nun akzeptierten sie die aufgebesserte Offerte, obwohl ursprünglich eine Milliarde als Mindestkaufpreis im Raum stand. Aber Telecom Italia kann das Geld gut gebrauchen. Schuldentilgung genießt im Moment Priorität. Außerdem konnte Hansenet nie die Erwartungen erfüllen.

Deshalb suchten die Mailänder auch schon seit fast einem Jahr einen Käufer, der sich mit Alice, der Werbeikone und Marke der Hamburger, anfreunden kann. Hansenet ist mit seinen 1.300 Beschäftigten in der Bundesrepublik die Nummer vier bei DSL-Anschlüssen und hat aktuell rund 2,3 Millionen Kunden.

Telefonica stärkt mit dem Kauf das Deutschlandgeschäft. Mit O2 haben sie hier zwar einen großen Mobilfunkbetreiber. Und auch das Festnetz ist gut ausgebaut. Aber bislang fehlen die Kunden, weshalb sie ihre Leitungen an andere Anbieter vermieten mussten.
Quelle: handelsblatt.com vom 5.11.09