Holtzbrinck trennt sich vom Südkurier

Datum: 22.11.2011
Die Mediengruppe Pressedruck, die unter anderem die Augsburger Allgemeine herausbringt, ist neuer Mehrheitsgesellschafter beim Südkurier Medienhaus. Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gibt 51 Prozent ihrer Anteile ab, bleibt aber als Minderheitsteilhaber an Bord. Über den finanziellen Rahmen vereinbarten die Beteiligten Stillschweigen. Das Bundeskartellamt muss außerdem noch sein Einverständnis geben.

Das Südkurier Medienhaus in Konstanz verlegt die gleichnamige Tageszeitung, deren Auflage aktuell rund 128.000 Exemplare beträgt. Sie wird hauptsächlich im Südteil Baden-Württembergs, also am Bodensee, am Hochrhein und im Schwarzwald verkauft. Darüber hinaus ist das Medienhaus auch in der Publikation von Anzeigenblättern und Magazinen, in der Zustellung von Briefen und Prospekten sowie in den Bereichen Onlineportale und Radio aktiv.

Die Mediengruppe Pressedruck weitet mit dem Kauf ihr Angebot an regionalen Tageszeitungen aus. In diesem Jahr erwarb man bereits die Mediengruppe Main-Post in Würzburg. Außerdem gehört mit der Augsburger Allgemeine eine Tageszeitung zum Unternehmen, die im Verbund mit der Allgäuer Zeitung mit einer Auflage von etwa 330.000 Stück die auflagenstärkste Abonnement-Zeitung in Bayern ist.
Quelle: