Holz Her und Reich Austria melden Konkurs an

Datum: 15.01.2010
Es gibt weitere Opfer der Wirtschaftskrise im Bereich Maschinenbau. Der Spezialmaschinenproduzent Reich Austria und seine Muttergesellschaft, die Holz Her GmbH aus Nürtingen, mussten beim Landgericht Graz Konkursantrag stellen. Betroffen sind auch die deutschen Tochter- und Enkelgesellschaften.

Hauptgrund für diesen Schritt ist ein massiver Auftragseinbruch sowie eine Halbierung der Umsätze im Vorjahr. Die Defizite der Unternehmensgruppe konnten nicht mehr ausgeglichen werden. Mehr als 800 Gläubiger werden demnächst ihre Forderungen einreichen. Etwa 350 Beschäftigte, davon die meisten in Österreich, sind davon betroffen.

Die deutsche Muttergesellschaft Holz Her, die seit ihrer Gründung 1914 international erfolgreich war, hatte 1964 die Produktion stationärer Holzbearbeitungsmaschinen nach Österreich zu Reich Austria verlegt. Abnehmer fanden sich in Firmen aus Handwerk und Industrie. Das Unternehmen soll zunächst bis Ende Februar weitergeführt werden. Es wird derzeit über Auffanglösungen verhandelt und es soll auch schon Kaufinteressenten geben.
Quelle: derstandard.at vom 14.01.2010