Holzverarbeiter Pfleiderer mit neuem Investor

Datum: 20.08.2012
Die Luxemburger Beteiligungsgesellschaft Atlantik kauft sich beim insolventen Oberpfälzer Holzverarbeiter Pfleiderer ein. Die neuen Investoren sind auf Restrukturierungsfälle spezialisiert und werden Pfleiderer-Schulden von rund 530 Millionen Euro übernehmen. Dafür bekommen sie alle Aktien des Holzwerkstoffkonzerns, womit die bisherigen Aktionäre raus wären. Allerdings muss das zuständige Amtsgericht diesem Insolvenzplan noch zustimmen. Eine Entscheidung wird bis Ende nächsten Monats erwartet.

Anschließend will Atlantik das Unternehmen von der Börse zurückziehen. Durch diesen Deal würde die drückende Schuldenlast - Pfleiderer hatte sich mit Expansionsplänen in Nordamerika verkalkuliert - von bislang 960 Millionen auf 321 Millionen Euro sinken. Zudem soll die Laminatsparte abgestoßen werden, um eine Konzentration auf die beiden Kernbereiche Holzwerkstoffe und Möbelproduktion voranzutreiben.
Quelle: ftd.de vom 16.8.12