Hötten Maschinenbau muss Insolvenz anmelden

Datum: 05.03.2010
Der Maschinenbauer aus Nordrhein-Westfahlen hat am Dienstag einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht in Essen hat den Rechtsanwalt Biner Bähr als Insolvenzverwalter bestellt. Dieser hatte zuvor durch die Abwicklung der insolventen Kaufhauskette Hertie bundesweite Medienpräsenz erlangt.

Die 130 Mitarbeiter von Hötten Maschinenbau werden ihre Arbeit bis auf weiteres fortsetzen. Der Geschäftsführer Hans-Jürgen Kokot teilte mit, dass das Unternehmen eine gute Auftragslage habe. Diese Sicht Unterstützt auch der Insolvenzverwalter. Die Finanzierung sei allerdings problematisch, wie Bähr gegenüber der Waz mitteilte. Derzeit laufen Verhandlungen mit Hausbanken und dem Land Nordrhein-Westfahlen.
Quelle: derwesten.de