Huhtamaki verkauft Trennpapiergeschäft an Laufenberg

Datum: 12.03.2009
Das Trennpapiergeschäft der Huhtamaki Deutschland GmbH & Co. KG geht in den Besitz der B. Laufenberg GmbH über. Die Akquisition erfolgt im Rahmen eines Asset Deals, bei dem die sich die beiden Unternehmen auf eine schrittweise Übertragung der Vermögenswerte innerhalb der nächsten Monate geeinigt haben. Diese Vorgehensweise wurde gewählt, um den Kunden größtmögliche Kontinuität zu gewährleisten.

Huhtamaki hat seinen Hauptsitz in Finnland und ist weltweit in der Fertigung von Konsum- und Spezialverpackungen tätig. 2008 erzielten sie einen Nettoumsatz von 2,3 Milliarden Euro. Die Herstellung von Trennfolien wird auch nach dem Verkauf weiter betrieben. Das Trennpapiergeschäft umfasste bei den drei deutschen Werken die Produktion von siliconisierten Papieren wie Etiketten und Klebebänder für technische Anwendungen in verschiedenen Branchen.

Laufenberg ist mit seinen 180 Mitarbeitern in Krefeld voll auf die Herstellung von siliconiserten Papieren und Folien spezialisiert. Für Laufenberg erscheint die Transaktion inbesondere deshalb erfolgversprechend, weil es auf der Kundenseite wenige, auf der Marktseite jedoch viele Überschneidungen gibt. Zudem soll der Absatz damit um rund 40 Prozent gesteigert und die internationale Marktposition im Release Liner Markt ausgebaut werden.
Quelle: Presseinformation der B. Laufenberg GmbH vom 10.3.09