IDS GmbH steigt bei Görlitz ein

Datum: 19.07.2011
Beide Firmen verdienen ihr Geld mit Systemen für Kunden aus der Energieversorgung. Sie bieten Lösungen für alle Bereiche des Energietransport- und Energieverteilnetzes, zur effizienten Steuerung von Energieflüssen sowie für die Erstellung und Ausführung von Abrechnungen.

Diese Konzepte setzen ganz im Sinne der angepeilten Energiewende in der Bundesrepublik auf dezentrale Energieerzeugung und schaffen dafür die notwendigen Voraussetzungen eben in Bezug auf Transport, Verteilung und Abrechnung. In Zukunft könnten nach Vorstellung von IDS und Görlitz beide diese Aspekte mit nur einem System gewährleisten.

Die in Ettlingen beheimatete IDS GmbH verfügt auch über Niederlassungen in der Schweiz, Tschechien und der Türkei. Mit ihren 400 Beschäftigten konnte sie zuletzt 50 Millionen Euro umsetzen. Sie konzentriert sich auf Netzmanagement, Leittechnik und IT-Systeme für den technischen Netzbetrieb. Görlitz aus Koblenz fertigt hauptsächlich Zählerfernablese- und Metering-Systeme zur Erfassung von Energiedaten. Rund 200 Mitarbeitern sollen in diesem Jahr einen Erlös von 25 Millionen Euro einfahren.
Quelle: elektroniknet.de vom 19.7.11