Indus investiert in Maschinenbauer Köster

Datum: 19.09.2008
Die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding übernimmt alle Anteile an der Anneliese Köster GmbH & Co. KG. Über Details der Transaktion wurden von beiden Seiten keine Angaben gemacht.

Köster fertigt als Systemanbieter am Stammsitz in Ennepetal sowie in Tschechien Verbindungselemente für die Bolzenschweißtechnik einschließlich der dazugehörigen Bolzenschweißmaschinen. Die Produkte werden in mehr als 80 Länder verkauft. Zudem verfügt das Unternehmen mit seinen 100 Mitarbeitern über eine Vertriebsniederlassung in Italien. Für das laufende Jahr wird bei einem Exportanteil von etwa 70 Prozent ein Umsatz von etwa 23 Millionen Euro erwartet.

Indus fokussiert seine Tätigkeiten auf den mehrheitlichen Erwerb rentabler mittelständischer Produktionsunternehmen. Dabei sind die bevorzugten Branchen die Bauindustrie, der Maschinenbau, die Automobil- und die Konsumgüter- industrie. Es werden aber auch Beteiligungen in anderen Segmenten getätigt. Das im SDAX gelistete Unternehmen bietet seinen Beteiligungsgesellschaften in den Feldern Finanzierung, Recht, Controlling, Steuern und Technik Unterstützung an. Aus der operativen Geschäftsführung hält es sich allerdings heraus.
Quelle: Pressemitteilung der Indus Holding vom 18.9.08