Insolvente Firma König wird Tabakwaren GmbH

Datum: 10.06.2009
Die Firma König wird in veränderter Form weiter existieren. Der Aufsteller von Zigarettenautomaten, der Insolvenz anmeldete und Ende April bereits der gesamten Belegschaft kündigte, hat nun doch eine Zukunft. Statt Zerschlagung steht nun ein Neubeginn mit 57 der ehemals 103 Beschäftigten im oberbayerischen Geisenfeld an.

Die neu gegründete König Tabakwaren GmbH wird von Bernhard König geführt werden, dem Sohn des bisherigen Chefs des Automatenaufstellers Hans-Rainer König. Entscheidend war die Zustimmung der Gläubiger zum Verkauf des bisherigen Geschäftsbetriebs an die neue Firma. Das notwendige Kapital stammt nicht von der Familie König, sondern wird von einem nicht näher genannten Kreditinstitut zur Verfügung gestellt. Somit kann mit den verbliebenen rund 6.000 Automaten weiter gearbeitet werden.
Quelle: donaukurier.de vom 5.6.09