Insolvenzverfahren bei Sunways

Datum: 08.05.2013
Erst vorgestern vermeldeten wir die Pleite eines deutschen Unternehmens aus der Solarbranche. Die Erfurter Asola steht vor dem Aus. Und heute trifft es mit der in Konstanz ansässigen Sunways die nächste Firma. Betroffen ist auch die Tochter Sunways Production aus Arnstadt. Photovoltaik scheint sich in der Bundesrepublik unter den derzeitigen Umständen für die Betreiber zu einer echten Horrorbranche zu entwickeln.

Gestellt wurde der Insolvenzantrag von außen. Die BW-Bank, eine Tochter der Landesbank Baden-Württemberg, sah sich auf Grund der finanziellen Situation bei Sunways zu diesem Schritt genötigt, wollte allerdings keinen Kommentar zu ihrem Vorgehen abgeben. Für Sunways heißt das jetzt, dass keinerlei Geschäfte mehr in Eigenregie ausgeführt werden können. Auch dadurch ist der Betrieb weitgehend zum Erliegen gekommen. Schlechte Voraussetzungen für ein Weiterbestehen der einstigen Vorzeigefirma in Konstanz.
Quelle: suedkurier.de vom 7.5.13