Investitionsbanken IBB und ILB verkaufen ib-bank-systems

Datum: 09.09.2008
Die Investitionsbank Berlin (IBB) und die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) haben sich von ihrem IT-Dienstleister ib-bank-systems GmbH (IBBS) getrennt. Sie haben ihre jeweils 50 Prozent-Anteile vollständig an die SKS Unternehmensberatung GmbH & Co. KG veräußert. Über den Kaufpreis wurden von allen Beteiligten keine Angaben gemacht.

Die 2002 gegründete IBBS soll auch künftig ihren Schwerpunkt auf Bankensoftware für Verwaltungsprozesse und dazugehörige Dienstleistungen vor allem für Förderbanken legen. Momentan beschäftigt sie rund 60 Mitarbeiter am Standort Potsdam.

Die SKS arbeitet in erster Linie in den Segmenten Core-Banking, Kreditprozesse, Risikomanagement und Bankenaufsichtsrecht, Einführung von Software sowie in der IT-Beratung. Das in Hochheim am Main angesiedelte Unternehmen verzeichnete im abgelaufenen Jahr mit gut 80 Beschäftigten einen Umsatz von rund 13 Millionen Euro.
Quelle: berlin.business-on.de vom 5.9.08