IT-Dienstleister Danet wird französisch

Datum: 21.01.2009
Die Firmenlandschaft in der IT-Consulting-Branche verändert sich mal wieder. Das Dienstleistungsunternehmen Danet mit Sitz in Weiterstadt wurde an Devoteam aus Paris verkauft. Verkäufer sind die bisherigen Mehrheitsgesellschafter SAIC und Deutsche Telekom. Alle Beteiligten vereinbarten Stillschweigen über den Kaufpreis.

Devoteam gehört zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in der IT-Sparte. Momentan beschäftigen sie etwa 4.250 Mitarbeiter und konnten 2007 einen Umsatz von 370 Millionen Euro erzielen. Obwohl die Franzosen bereits in 20 Ländern, vor allem in Europa, vertreten sind, gehörte Deutschland bisher nicht dazu. Auf dem Weg zu einem der führenden europäischen Anbieter ist die Bundesrepublik ein wichtiger Baustein, den Devoteam nun eingesetzt hat. Zudem wird durch die Akquisition nun die gesamte Wertschöpfungskette in der Tele­kom­muni­kations­branche abgedeckt.

Danet ist hauptsächlich für Kunden aus den Bereichen Automotive, Finanzen, Telekommunikation, Transport und Logistik tätig. Die Hessen sind spezialisiert auf Beratung, Systemintegration sowie Managed und On-Demand Services von komplexen IT-Anwendungen. Auch zukünftig sollen sie als deutsche Devoteam-Filiale weitgehend selbstständig agieren. Neben der Zentrale in Weiterstadt, wo rund 350 der insgesamt 400 Mitarbeiter beschäftigt sind, gibt es Niederlassungen in Hamburg, Köln, Stuttgart und München. Dazu kommen Tochterfirmen in Wien und im englischen Brighton. Im gerade abgelaufenen Jahr betrug der Umsatz 45 Millionen Euro.
Quelle: Pressemitteilung von Danet vom 20.1.09