IT-Firma CAS wird von Accenture gekauft

Datum: 22.11.2010
Bei der in Kaiserslautern ansässigen CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung AG wird künftig englisch gesprochen. Accelerate, ein weltweit operierender Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister hat sich die Mehrheit der Anteile an CAS - nicht mit der CAS Software AG aus Karlsruhe zu verwechseln - gesichert. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

CAS hat seinen Schwerpunkt auf Kundenbeziehungs-Management- und Mobility-Software für die Konsumgüterindustrie, die direkt auf den Point-of-Sale ausgerichtet ist. 234 Mitarbeiter entwickeln derzeit entsprechende Lösungen. Neben dem Stammsitz in Kaiserslautern werden Vertretungen in Großbritannien, Australien und in den USA unterhalten.

Accenture ist eigentlich aus den USA, hat seinen Sitz inzwischen aber in Dublin. Zuletzt lag der Umsatz bei 21,6 Milliarden US-Dollar. Etwa 204.000 Beschäftigte zeichneten dafür verantwortlich. Im deutschsprachigen Raum arbeiten 5.000 davon. Hauptsitz für diese Region ist Kronberg im Taunus. Weitere Niederlassungen gibt es in Berlin, Düsseldorf, Heidelberg, Hof und München sowie in Zürich, Genf und Wien.
Quelle: computerwoche.de vom 19.11.10