IT-Großhändler Actebis fusioniert mit Schweizer Konkurrenten

Datum: 16.08.2010
Die Firma Actebis Peacock GmbH mit Sitz in Soest in Nordrhein-Werstfalen, ein Großhandelsunternehmen für IT- und Elektronikprodukte, plant den Zusammenschluss mit der Schweizer Also AG. Dies gaben Vertreter beider Unternehmen bekannt. Mit der geplanten Fusion entsteht Europas drittgrößter Händler für Computer und andere Informationstechnologie mit einem geschätzten Jahresumsatz von über sieben Milliarden Euro.

Die künftigen Geschäftspartner, die Besitzer von Actebis, die Droege-Gruppe, und der Also-Hauptaktionär Schindler erklärten, sie wollten sich mit diesem Schritt Kostenvorteile verschaffen. Vor allem im Einkaufsbereich ergäben sich Möglichkeiten, den Ausgabenposten zu reduzieren. Man möchte sich im Rahmen dieses Vorgangs künftig zwar als gleichberechtigte Partner betrachten, doch Actebis soll unter das Dach der Also AG rücken, da diese börsennotiert ist.

Größter Anteilseigner des neu geschaffenen Konzerns soll der Düsseldorfer Finanzinvestor und Unternehmensberater Droege werden, der Actebis im vorigen Jahr von der Beteiligungsgesellschaft Arques übernommen hatte. Der Zusammenschluss soll bis zum Jahresende über die Bühne gegangen sein, die Details sowie Zustimmungen von Aktionären und Kartellbehörden stehen aber noch aus. Actebis erzielte mit seinen 1.900 Mitarbeitern im letzten Jahr Erlöse von rund 3,5 Milliarden Euro.
Quelle: derwesten.de vom 13.06.2010