Kabel BW vergrößert sich mit Tele Columbus Netz

Datum: 06.08.2010
Der Kabelnetzbetreiber Kabel Baden-Württemberg oder Kabel BW hat nach Zustimmung des Bundeskartellamts das lokale Netz von Tele Columbus gekauft. Etwa 43.000 ehemalige Kabelkunden von Tele Columbus schauen nun mit Hilfe des neuen Betreibers aus Heidelberg in die Röhre und können schnelleres Internet beanspruchen. Der Kaufpreis blieb unbenannt.

Die Übernahme war bereits im Mai vereinbart worden. Unter anderem in Reutlingen, Stuttgart, Karlsruhe, Schwäbisch Gmünd und Wertheim sollen nun in den kommenden Monaten die Netze an das landesweite Glasfasernetz angeschlossen werden. Tele Columbus möchte sich mit diesem Schritt entlasten und weiter auf den Ausbau seines Multimediangebots in Ostdeutschland konzentrieren.

Kabel BW wiederum hat seine starke Position in Baden-Württemberg ausgebaut. Neben Internet, analogem und digitalen Fernsehen können die Kunden auch eine Vielzahl an hochauflösenden TV-Sendern empfangen. Mit über 2,3 Millionen Kunden ist Kabel BW schon jetzt einer der größten Kabelnetzbetreiber Deutschlands und Europas. Die Tele Columbus Gruppe, die erst im Januar den Besitzer wechselte, ist mit ebenfalls 2,3 Millionen angeschlossenen Haushalten am Markt gut aufgestellt.
Quelle: Pressepotal.de vom 05.08.2010