Kaufland übernimmt zwei Häuser von Hertie

Datum: 03.04.2009
Nun geht das Gefleddere los: Hertie wird zerteilt. Aber anders als man denkt. Hertie ist zwar insolvent. Die Häuser gehören aber gehören dem ehemaligen britischen Investor Dawnay Day und dieser verkauft jetzt die Immobilien.

Jetzt werden elf der einstmals 63 Immobilien verkauft. Sechs weitere Häuser sind in den vergangenen Tagen bereits verkauft worden. Zwei Standorte in Hamburg gehen an Kaufland. Für die Filialen in Elmshorn und Schleswig sowie zwei in Norden gibt es bereits Investoren. Zum Verkauf stehen dann noch die Kaufhäuser in Dinslaken, Dortmund-Aplerbeck, Duisburg-Walsum, Erkrath, Herdecke, Köln-Chorweiler, Köln-Porz, Langenfeld und Lemgo.

Die Warenhäuser in den Hamburger Stadtteilen Bramfeld und Langenhorn wurden von Kaufland übernommen. Bisher war Kaufland in Hamburg nur sehr schwach vertreten, mit Standorten in Hamburg-Bergedorf und in Harburg. Kaufland tritt mit seinen beiden neuen Standorten in Konkurrenz zu Famila.


Quelle: NDR1