Koeaner kaufen Airbaghersteller GST

Datum: 24.11.2011
Der Textilhersteller Global Safety Textiles (GST) hat sich auf die Produktion von Airbags für Autos spezialisiert. Ursprünglich eine Nischentätigkeit, die jedoch durch das gestiegene Sicherheitsbedürfnis in den letzten Jahren starken Auftrieb bekommen hat. Und zwar so viel, dass der koreanische Garnproduzent Hyosung ein lohnendes Geschäft in einer Übernahme des Maulburger Unternehmens sieht.

Die GST beschäftigt derzeit an vier Fertigungsstandorten am Hochrhein rund 370 Mitarbeiter. Zuletzt war die GST im Besitz einer Gruppe internationaler Finanzinvestoren. Die haben aber wenig in neue Maschinen und Technik investiert. Ein Umstand, den Hyosung ändern will. In den nächsten Jahren sind umfangreiche Erweiterungen geplant. Allein 2012 sollen etwa 12 Millionen Euro in die Modernisierung fließen.

Der Firmenname GST wird nach dem Willen der Koreaner erhalten bleiben. Die setzen auf ein langfristiges Engagement bei den Maulburgern, die noch in den Achtzigern ihren kompletten Umsatz über Stoffe für Damenmoden machten. Gewinne müssen nicht sofort erzielt werden. Zum Kaufpreis vereinbarten die beiden Vertragspartner Stillschweigen.
Quelle: suedkurier.de vom 24.11.11