KraussMaffei geht an Finanzinvestor

Datum: 28.09.2012
Der Maschinenbaukonzern KraussMaffei, nicht zu verwechseln mit dem fast gleichnamigen Rüstungskonzern KraussMaffei Wegmann, wird von einem Finanzinvestor an den nächsten weitergereicht. Bislang gehörten die Münchener dem US-Investor Madison Capital. Der verkauft seine Anteile nun für 568 Millionen Euro an die kanadische Beteiligungsgesellschaft Onex. Die sind damit in den letzten dreizehn Jahren bereits der fünfte Eigentümer.

KraussMaffei hat sich auf Kunststofftechnik-Anlagen spezialisiert und beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter, davon 2.500 in Deutschland. Die konnten im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von etwa einer Milliarde Euro erwirtschaften. KraussMaffei ist für Onex die erste europäische Beteiligung, die die Kanadier einem chinesischen Interessenten auf der Zielgeraden noch weggeschnappt haben sollen. Onex finanziert den Deal zur Hälfte durch Eigenkapital. Die andere Hälfte wird geliehen.
Quelle: reuters.com vom 26.9.12