Krombacher kauft sich bei Krones ein

Datum: 02.04.2009
Mal ganz was Neues: Statt Brauereien kaufen die Brauereien nun Maschinenbauer. Auf den ersten Blick mag die Beteiligung in Höhe von 3,28 Prozent an dem Getränkeabfüllanlagenhersteller Krones durch die Familie Schadeberg (Krombacher) etwas befremdlich aussehen. Aber der Einstieg erfolgt zu einem günstigen Zeitpunkt. Das Aktienpaket war zum Zeitpunkt des Kaufs rund 25 Millionen Euro wert. Auch wenn die Familie das Investment als reine Finanzinvestition versteht: Von Getränken verstehen die Leute was.

Krones-Mehrheitsaktionär ist die Familie Kronseder, die 53 Prozent der Aktien hält. Die restlichen Anteile befinden sich im Streubesitz.
Quelle: Reuters