Linde verkauft Tochtergesellschaft

Datum: 08.05.2008
Die Linde AG trennt sich von einer ihrer Tochtergesellschaften, der Mapag Valves GmbH. Käufer ist der internationale Technologiekonzern Metso. Als Kaufpreis wurden 36 Millionen Euro genannt. Der Deal steht noch unter dem Vorbehalt der Einwilligung durch die Kartellbehörden.

Mapag ist in Horgau bei Augsburg ansässig und beschäftigt zur Zeit rund 100 Mitarbeiter, die im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 31 Millionen Euro erwirtschafteten. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Fertigung von Armaturen sowie von Hochleistungs-Ventilen und Absperrsystemen, die für unterschiedliche Anlagentypen in der Petrochemie, zur Luftzerlegung sowie zur Erdgasverflüssigung genutzt werden.

Linde begründet die Transaktion damit, dass man sich zukünftig verstärkt auf sein Kerngeschäft konzentrieren wolle. Der im DAX30 notierte Konzern bietet in Deutschland und Europa Gase an und versorgt in der Bundesrepublik etwa 180.000 Kunden.

Metso ist ein internationaler Technologiekonzern mit Hauptsitz in Helsinki. Er ist vor allem in der Papierindustrie, der Rohstoffverabeitung und der Energieerzeugung, aber auch in weiteren Bereichen tätig. Letztes Jahr konnte das Unternehmen mit fast 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 6,25 Milliarden Euro erzielen.
Quelle: wallstreet-online vom 7.5.08