Macquarie kauft Thyssengas

Datum: 06.12.2010
Thyssengas gehört künftig nicht mehr zum RWE-Konzern. Der Energiegigant verkaufte seine Tochtergesellschaft an die australische Investmentbank Macquarie. Der Kaufpreis liegt wohl bei etwa einer Milliarde Euro wurde aber von den Vertragspartnern nicht offiziell bestätigt. Die Zustimmung der zuständigen Behörden, der EU und des RWE-Aufsichtsrates stehen noch aus.

Macquarie übernimmt Thyssengas über von ihr verwaltete Infrastrukturfonds. Im Mittelpunkt steht das rund 4.100 Kilometer lange Erdgasnetz in Nordwestdeutschland, das 9 Millionen Haushalte versorgt. Die Australier setzten sich gegen eine ganze Reihe von anderen Bietern durch. Dazu gehörten eine Immobilientochter der Deutschen Bank, ein belgisches Pipelineunternehmen sowie vor allem ein durch die Allianz unterstütztes Stadtwerke-Konsortium um die Bayerngas. Der Verkauf war nötig, weil die EU-Wettbewerbskommission Druck auf RWE ausübte und mit Strafen drohte.

Quelle: gasanbieter.net vom 4.12.10