Max Müller geht an Metzner

Datum: 30.08.2007
Die Metzner Maschinenbau GmbH aus Neu-Ulm übernimmt zum 1. September 2007 den Hannoveraner Maschinenbauhersteller Max Müller. Verkäufer ist der Ingenieurdienstleister Brunel GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen bewahrt.

Die Max Müller Maschinen-und Formenfabrik GmbH & Co. KG baut Schneidemaschinen für die Gummi- und Kunststoffindustrie. Im Mai 2006 musste das 1889 gegründete Traditionsunternehmen Insolvenz anmelden und wurde zunächst von Brunel übernommen, bevor das Unternehmen nun an Metzner weiterverkauft wurde.

Metzner ist im Bereich der Kabelbearbeitung sowie der der Gummi- und Kunstoffbearbeitung aktiv. Mit rund 50 Mitarbeitern will Metzner im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von mehr als 7 Millionen Euro erzielen.
Quelle: Pressemeldung Metzner