Media-Saturn expandiert

Datum: 25.03.2009
Der Wachstumshunger des Ingolstädter Konzerns ist weiterhin gewaltig. Gleich zwei Veränderungen gab es deshalb in dieser Woche zu vermelden. Zum einen wurde die Mehrheit am B2B-Technologie-Provider 24-7 Entertainment übernommen. Zum anderen gibt es ein Joint Venture mit der Foxconn Technology Group aus China.

24-7 Entertainment bietet digitale Inhalte für mobile und online-Plattformen mit dem Schwerpunkt auf Musik, Musikvideos und Klingeltönen. Zum Unternehmen gehören 41 Download-Stores in 13 Ländern. Es verfügt über Lizenzverträge mit mehr als 12.000 Plattenlabels, inklusive aller Major Record Companies. Mit dem neuen Partner im Rücken soll 24-7 in weitere Länder expandieren und sein Serviceangebot ausbauen. Dabei werden die Gründer Frank Taubert und Carl Nielsen die Firma innerhalb der Media-Saturn-Unternehmensgruppe weiterhin unabhängig führen.

Durch die Zusammenarbeit mit Foxconn in China hofft Media-Saturn auf dem am schnellsten wachsenden Markt Fuß zu fassen. Bereits im nächsten Jahr soll in Schanghai - wo das Joint Venture auch seinen Sitz haben wird - der erste Mediamarkt eröffnen. Damit wird der Kurs weiterverfolgt, sich konsequent zu vergrößern und jedes Jahr eine Reihe neuer Geschäfte, nach Möglichkeit mindestens siebzig, aufzumachen.

Nach eigenen Angaben ist Media-Saturn im europäischen Elektronikfachhandel bereits der Branchenprimus. Dazu tragen 768 Märkte in 16 Ländern mit mehr als 60.000 Mitarbeitern bei. 2008 lag der Nettoumsatz des mehrheitlich zur Metro gehörenden Konzerns bei rund 19 Milliarden Euro.
Quelle: presseportal.de vom 25.3.09 und heise.de vom 24.3.09