Meissen Keramik mit neuem Besitzer

Datum: 08.04.2010
Die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG konzentriert sich künftig mehr auf ihre Kernkompetenzen. Deshalb trennte sie sich von ihrem Wandfliesenwerk Meißen und der damit einhergehenden Baumarktvertriebsschiene, die unter dem Namen Meissen Keramik läuft und in Dortmund ansässig ist.

Käufer ist die Magellan Gruppe beziehungsweise die Beteiligungsgesellschaft EnCo des polnischen Unternehmers Michal Solowow. Die ist bereits Hauptgesellschafter der Firma Cersanit, die insbesondere für den ost- und mitteleuropäischen Raum keramische Belagsmaterialen fertigt. Mit der jetzt getätigten Akquisition soll das Geschäft in Westeuropa ausgebaut werden.

Für die 120 Mitarbeiter soll sich wenig ändern. Sie werden alle vom neuen Besitzer übernommen. Wieviel der an die Deutsche Steinzeug für den Deal zahlen musste, wurde nicht bekanntgegeben.

Quelle: Ad-hoc-Meldung der Deutsche Steinzeug vom 10.3.10