Merck kauft Mikrobiologie-Sparte von Biotest

Datum: 22.03.2011
Das Biotechnologieunternehmen Biotest aus Dreieich bei Frankfurt trennt sich von seinem Mikrobiologiegeschäft. Käufer ist der Pharmagigant Merck. Wieviel der dafür zahlen muss, wurde bislang nicht bekanntgegeben. Allerdings steht die Transaktion noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung aus Deutschland und Österreich.

Der Deal umfasst den weltweit arbeitenden Geschäftsbereich Mikrobiologisches Monitoring. Das wird abgewickelt von den Biotest-Töchtern Hycon und Heipha Dr. Müller. Hycon, ebenfalls in Dreieich ansässig, ist auf Hygienemonitoring ausgerichtet während die Eppelheimer Heipha Dr. Müller ihre Schwerpunkte auf Mikrobiologische Nährmedien und mikrobiologische Testsysteme legt.

Neben den beiden Produktionsstandorten in Deutschland beinhaltet das Geschäft vier weitere ausländische Tochtergesellschaften und fünf europäische Vertriebsgesellschaften. Im gesamten Geschäftsfeld sind etwa 290 Mitarbeiter beschäftigt, die 2010 rund 50 Millionen Euro erwirtschaften konnten.
Quelle: wallstreet-online.de vom 22.3.11