Metro verkauft Adler Modemärkte

Datum: 13.02.2009
Die Metro hat einen Käufer für die Adler Modemärkte gefunden, deren Verkauf sie seit Juli letzten Jahres forciert und deshalb das Geschäft als nicht fortgeführte Aktivität in der Bilanz ausgewiesen hat. Allerdings müssen der Metro-Aufsichtsrat sowie die Kartellbehörden noch zustimmen. Käufer ist die Beteiligungsgesellschaft BluO, die die Bekleidungskette rückwirkend zum 1. Januar übernimmt. Über die dafür gezahlte Summe wurde Stillschweigen vereinbart.

Adler betreibt etwa 120 Märkte in Deutschland, Österreich und Luxemburg, die ein breites Sortiment an Mode für die ganze Familie führen. Von den Märkten sollen jedoch circa 20 noch dieses Jahr geschlossen werden. Die 5.800 Mitarbeiter konnten 2008 einen Umsatz von 464 Millionen Euro erzielen.

Die Metro gehört zu den größten weltweit tätigen Handelsunternehmen. Mit rund 300.000 Beschäftigten wurden letztes Jahr etwa 68 Milliarden Euro umgesetzt. Zur Metro Gruppe gehören unter anderem die Real und die Galeria Kaufhof Warenhäuser sowie Media Markt und Saturn.

BluO sieht sich selbst als größten deutschen Restrukturierungsfonds. Geleitet wird er von den Arques-Gründern Peter Löw, Martin Vorderwühlbecke und Markus Zöllner, die nach eigenen Angaben bereits zum Start im Oktober 2008 rund 300 Millionen Euro von Investoren zugesagt bekommen hatten.
Quelle: Pressemitteilung der Metro Group vom 13.2.09