Modehaus Wehmeyer wird von Adler übernommen

Datum: 27.09.2011
Die Modekette Adler wird bis Ende des Monats die Filialen des insolventen Modehauses Wehmeyer übernehmen. Die achtzehn Standorte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen sollen dann mit dem Adler-Sortiment bestückt werden. Die 285 Mitarbeiter in den Geschäften werden übernommen und behalten damit ihre Jobs. Das gilt leider nicht für die 31 Beschäftigten der Düsseldorfer Zentrale.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Der Insolvenzverwalter sprach aber von einer akzeptablen Lösung für alle Beteiligten. Wehmeyer hat ein jahrelanges Auf und Ab hinter sich. 2008 gab es die erste Insolvenz, aus der man als Wehmeyer Lifestyle GmbH des indischen Textilunternehmers Rajive Ranjan hervorging. Aber auch die musste im Juni 2011 Zahlungsunfähigkeit anmelden. Mit der Akquisition durch Adler wird wohl der Name Wehmeyer über kurz oder lang verschwinden auch wenn einige Filialen zunächst weiter unter ihrem alten Namen laufen sollen.
Quelle: az-web.de vom 26.9.11