Mondial Electronic ist insolvent

Datum: 21.01.2010
Ein rigoroser Sparkurs und Mitarbeiterentlassungen haben nichts mehr genützt. Das österreichische Unternehmen Mondial Electronic, ein Produzent von elektronischen Steuerungen für die Bereiche erneuerbare Energien und Nutzfahrzeuge, ist pleite. Am Landesgericht Ried in Oberösterreich kam es nun zur Eröffnung des Konkursverfahrens, weil ein großer Gläubiger keine Geduld mehr hatte.

Weitere etwa 250 Gläubiger und 100 verbliebene Mitarbeiter sind von diesem Schritt betroffen. Dabei war das Unternehmen seit seiner Gründung 1992 kontinuierlich auf Wachstumskurs und hatte zuletzt 16 Millionen Euro in einen neuen Betriebsstandort in Gilgenberg investiert.

Dieser teure, kreditfinanzierte Schritt sowie ein Auftragsrückgang bis zu 60 Prozent führten jedoch zur Anhäufung von über 20 Millionen Euro Schulden und zur Zahlungsunfähigkeit. Es gibt dennoch Hoffnung für die Mitarbeiter, denn ein Investor aus der Branche scheint dazu bereit, bei Mondial einzusteigen. Das Unternehmen beabsichtigt eine Fortführung der Geschäfte nach Zwangsausgleich.
Quelle: derstandard.at vom 20.01.2010