MPC übernimmt HCI

Datum: 12.02.2008
Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital will seinen Konkurrenten HCI Capital übernehmen.

HCI Capital wurde 1985 als Hanseatische Capital Invest gegründet und ist einer der führenden Anbieter im Markt für Schiffsbeteiligungen in Deutschland.

Verkäufer eines größeren Anteilspaketes in Höhe von 20 Prozent ist der bisherige Großaktionär Corsair III Investments. Peter Döhle will das Angebot für seinen 10,7-prozentigen Anteil an dem Fondsanbieter hingegen nicht annehmen, das Vorhaben aber auch nicht blockieren.

HCI Capital selbst hat sich offen für Gespräche zu der Übernahmeofferte gezeigt. Zu gegebener Zeit werde HCI Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Aktionäre zu den Auswirkungen der am Dienstag angekündigten, rund 250 Mio. Euro schweren Übernahmeofferte informieren, teilte das Unternehmen mit.

Ende 2007 betrug das Investitionsvolumen beider Unternehmen zusammen rund 30 Mrd. Euro. Beide Firmen kommen zusammen auf 260.000 Kunden und 555 Mitarbeiter. Hinter dem Hamburger Emissionshaus MPC Capital steckt Axel Schroeder, dessen Schwiegersohn Alexander Falk Betrug, Kursmanipulation und Steuerhinterziehung vorgeworfen wird.

Quelle: FTD