Navigon wird an Garmin verkauft

Datum: 15.06.2011
Der deutsche Hersteller von Navigationsger√§ten Navigon wird zuk√ľnftig zur weltweiten Nummer Eins in diesem Bereich geh√∂ren. Garmin aus dem US-Bundesstaat Kansas √ľbernimmt f√ľr eine vermutlich mittlere zweistellige Millionensumme alle Anteile. √úber die finanziellen Modalit√§ten vereinbarten alle Beteiligten Stillschweigen.

Navigon ist in Hamburg ans√§ssig und verf√ľgt zudem √ľber eine Niederlassung in W√ľrzburg. Internationale Standorte sind Chicago, Taipeh und Cluj in Rum√§nien. Durch den Boom der Smartphones geriet das Unternehmen mit seinen 400 Mitarbeitern jedoch in finanzielle Schwierigkeiten nachdem es in die Vermarktung eigener Navigationsger√§te eingestiegen war. Der Umsatz lag nach dpa-Angaben zuletzt bei 166 Millionen Euro.

Bislang war Navigon zu 90 Prozent im Besitz des Investors General Atlantic Partners des Ex-Mannesmann-Bosses Klaus Esser. Garmin will durch die √úbernahme seine Position gegen√ľber der Konkurrenz von Apple, Google und Nokia st√§rken. Zuletzt musste das Unternehmen mit seinen 8.500 Besch√§ftigten einen Umsatzr√ľckgang von 2,95 Milliarden US-Dollar auf 2,69 Milliarden US-Dollar hinnehmen.
Quelle: abendblatt.de vom 15.6.11