Nestlé trennt sich von Mineralbrunnen

Datum: 21.04.2008
Nach mehr als einem Jahr Verhandlung verkauft die Nestlé Waters Deutschland AG die Mineralbrunnen Harzer Grauhof in Goslar und die Rietenauer Mineralquellen in Aspach sowie das Vorlo-Heimdienst-Geschäft an die bisherigen Grauhof Manager Wolfgang Gasz, Jörg Balthasar und Ingolf Richter.

Die Übernahme erfolgt zum 30. Juni. Die drei GmbH-Töchter mit rund 190 Mitarbeitern sollen in einer Holding namens "Per’l Aqua" zusammengeführt werden. Teil der Ausgliederung ist zudem eine Lizenzvereinbarung zur Nutzung der Marke Frische Brise.

Damit verbleiben bei Nestlé noch die Mineralbrunnen Fürst Bismarck-Quelle in Aumühle in der Nähe von Hamburg, die Neuselters Mineralquelle in Löhnberg und der Rhenser Mineralbrunnen.
Quelle: Goslarsche Zeitung, Nestlé Deutschland