Neuer Lifestyle bei Egana

Datum: 16.06.2008
Wie ein Sprecher der Lifestyle International Holding bekanntgab, will das Unternehmen die Mehrheit an der angeschlagenen EganaGoldpfeil Holding übernehmen. Für etwa 1,21 Milliarden Hongkong Dollar, nach derzeitigem Kurs circa 100 Millionen Euro, soll Egana wieder flott gemacht werden. Gut die Hälfte des Geldes soll zur Umschuldung eingesetzt werden. Zudem sollen 300 Millionen Hongkong Dollar als Darlehen und 266 Millionen als Arbeitskapital genutzt werden. Nach Abschluss des Deals wird Lifestyle über 74,9 Prozent der Egana-Aktien verfügen.

Lifestyle ist wie Egana auch in Hongkong ansässig. Das Unternehmen ist im ostasiatischen Raum auf den Betrieb von Warenhäusern mit einem Sortiment der oberen Mittelklasse spezialisiert.

Egana fertigt unter Lizenz von Modemarken wie Joop und Esprit verschiedene Artikel, hauptsächlich Uhren, Mode, Lederwaren und Schmuck. Zur Unternehmensgruppe gehören die Uhrenhersteller Dugena und Junghans sowie der Luxuslederwarenhersteller Goldpfeil. Weltweit arbeiten etwa 7.600 Personen für das Unternehmen, dessen Europazentrale in Offenbach steht.

Finanzielle Schwierigkeiten und Ungereimtheiten im Management führten seit letztem Jahr mehrfach dazu, dass der Handel mit Egana-Aktien ausgesetzt wurde. Zudem verloren sie innerhalb kürzester Zeit rund 90 Prozent an Wert, nachdem sich der Verdacht auf Bilanzmanipulationen erhärtete. Das Handelsblatt sieht das Unternehmen bereits kurz vor der Insolvenz stehend, da die Kreditversicherer den Versicherungsschutz für das Unternehmen aufgehoben haben.

Einen vorläufigen Höhepunkt bildet die Festnahme von mehreren leitenden Personen sowohl von Egana als auch von Lifestyle am Freitag, den 13. Juni. Ihnen wird vorgeworfen, die Aktionäre beider Unternehmen sowie Bankaktionäre um 3,55 Milliarden Hongkong Dollar - umgerechnet rund 290 Millionen Euro - betrogen zu haben. Bleibt zu hoffen, dass Egana fortan einen gesetzlichen und erfolgreichen Lifestyle pflegt.
Quelle: