Neuerliche Pleite bei EGM Automotive

Datum: 30.06.2011
Der Autozulieferer EGM Automotive aus Mönchengladbach muss zum zweiten Mal in die Insolvenz. Am Dienstag stellte die Geschäftsführung einen entsprechenden Antrag. Damit ist die Zukunft der 175 Mitarbeiter höchst ungewiss. Obwohl der laufende Geschäftsbetrieb erst einmal stabilisiert werden soll. Ein gar nicht so leichtes Unterfangen wenn schon gestern wegen unbezahlter Rechnungen der Strom abgestellt wurde.

Die ehemalige Eisengießerei Monforts musste 2006 schon einmal in die Insolvenz und kam damals nur durch den Einstieg des indischen Investors Sanjay Bichu glimpflich davon. Doch der hat seit 2009 genug Probleme mit seiner indischen Firma und ist deshalb bei EGM keine Hilfe mehr.

Auch deshalb haben die Mönchengladbacher seit Monaten so massive finanzielle Probleme, dass Löhne nur unregelmäßig gezahlt und vor allem keine Materialien für die Fertigung mehr gekauft werden konnten, die deshalb seit letzter Woche ruht. Keine leichte Aufgabe also für Insolvenzverwalter Bernd Depping.
Quelle: rp-online.de vom 30.6.11