Niederländer übernehmen Nordmilch-Werk

Datum: 30.10.2008
Nach langwieriger Suche gelang es der Nordmilch AG in Zusammenarbeit mit verschiedenen politischen und öffentlichen Gremien einen Nachnutzer für das Werk in Beesten im Emsland zu finden. Das niederländische Unternehmen DP Supply BV übernimmt die Mehrheit der Anteile an der Molkererei über ihre neu gegründete Tochtergesellschaft, die DP Trockenwerk GmbH, zum 1. November. 30 Prozent bleiben im Besitz von Nordmilch.

Die hatte 2007 angekündigt, den Standort Beesten nicht mehr weiter nutzen zu wollen. Daraufhin begann eine intensive Suche nach einem neuen Nutzer bei einer gleichzeitigen Sicherung möglichst vieler Arbeitsplätze, in die vor allem die Agentur für Arbeit in Lingen involviert war. Von den ehemals 90 Beschäftigten übernehmen die Niederländer 41. Für die anderen wurden nach Firmenangaben sozialverträgliche Lösungen gefunden.

DP Supply wird knapp 20 Millionen Euro in den Standort und die Region investieren. In Zukunft sollen in Beesten hauptsächlich Creamer auf pflanzlicher Basis hergestellt werden. Nach den Umstrukturierungsmaßnahmen ist eine Kapazität von jährlich rund 50.000 Tonnen geplant.

Quelle: Osnabrücker Zeitung online (www.neue-oz.de) vom 29.10.08