Nike ├╝bernimmt Umbro

Datum: 23.10.2007
Der weltgr├Â├čte Sportartikelhersteller Nike Inc. plant die ├ťbernahme des britischen Fussballausr├╝sters Umbro plc. Eine Vereinbarung sieht vor, den
Anteilseignern des britischen Sportartikelherstellers 193,06 Pence je Aktie zu zahlen. Das w├Ąren umgerechnet insgesamt rund 409,5 Millionen Euro (285 Millionen Britischen Pfund) f├╝r das Unternehmen. Das Board of Directors von Umbro hat der ├ťbernahmeofferte bereits zugestimmt.

Durch die ├ťbernahme will der US-Konzern aus Oregon seine Marktposition im Wachstumsbereich Bekleidung und Ausr├╝stung f├╝r Fu├čball signifikant erweitern. Die Marke Umbro soll dabei erhalten bleiben.

Die 1920 in Cheshire gegr├╝ndete Umbro r├╝stet unter anderem die englische, irische, schwedische und norwegische Nationalmannschaften mit Sportbekleidung und -ausr├╝stung aus und hat enge Verbindungen zum britischen Fu├čballverband und der englischen Nationalmannschaft. Die gr├Â├čten Anteilseigner des Unternehmens sind die Handelskette Sports Direct International PLC des Milliard├Ąrs Mike Ashley (15,04%) und die JJB Sports PLC (10,12%).
Im vergangenen Jahr kam das Unternehmen auf einen Umsatz von umgerechnet 193,6 Millionen Euro. Inklusive der Lizenzums├Ątze beliefen sich die Erl├Âse auf knapp 670 Millionen Euro.
Quelle: Pressemeldungen