Ontos veräußert KFZ-Versicherungsbestand

Datum: 14.07.2008
Die Ontos Versicherung AG, eine Tochtergesellschaft der Rheinland Versicherungsgruppe hat ihren KFZ-Bestand an die Direct Line Versicherung AG abgegeben. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Es handelt sich um insgesamt rund 80.000 versicherte Fahrzeuge. Damit erhöht Direct Line seine Versicherungszahlen in diesem Bereich auf rund 400.000 und baut seine Postion als Nummer drei auf dem deutschen Markt aus.

Nach Aussage des RheinLand-Vorstands Christoph Buchbender war der anhaltende Preisverfall bei den Direktversicherungen für Kraftfahrzeuge der Grund für den Verkauf. Künftig soll sich der Direktvertrieb auf das Segment der Risiko-Lebensversicherungen konzentrieren. Im Jahr 2007 erhielt die Rheinland 607 Millionen Euro durch Beitragseinnahmen und beschäftigte 835 Mitarbeiter. Nach Steuern betrug der Konzerngewinn 11,3 Millionen Euro.
Quelle: Presseinformation der RheinLand Holding AG vom 25.6.08