Otto stärkt Internetpräsenz

Datum: 26.01.2009
Die Otto Gruppe übernimmt die Online-Einkaufsplattform Limango und stärkt damit sein Internetgeschäft. Die Hamburger sind bereits jetzt der weltweit zweitgrößte Onlinehändler. Limango ist in den Fokus von Otto geraten, weil das erst im Oktober 2007 gegründete Unternehmen auf rasant wachsende Mitgliederzahlen verweisen kann. Zum Kaufpreis machten die Beteiligten keine Angaben.

Limango ist auf junge Familien spezialisiert und verfügt aktuell über einen geschlossenen Mitgliederkreis von 150.000 Usern. Für Markenhersteller ist die Plattform deshalb interessant, weil sie dort flexibel und kurzfristig Überhänge verkaufen und Produktneueinführungen testen können. Für Endverbraucher wiederum bietet Limango ausschließlich Markenprodukte zu vergleichsweise niedrigen Preisen an. Da die Münchener ihre Ware direkt von den Herstellern beziehen, können sie teilweise um bis zu 70 Prozent unter der unverbindlichen Preisempfehlung bleiben.

Mit der Eingliederung in den Otto-Konzern bieten sich für Limango große Chancen im Bereich Logistik und Distribution. Mit der Infrastruktur der neuen Muttergesellschaft wird die Zusammenarbeit mit den Markenherstellern gefördert und vereinfacht. Zudem können leichter neue Kundengruppen erschlossen werden.
Quelle: Pressemitteilung der Otto-Gruppe vom 23.1.09