Paukenschlag bei Brauerei Alsfeld - Insolvenz!

Datum: 03.12.2012
Diese Pleite kam für die Belegschaft und das Umfeld völlig überraschend. Die Brauerei Alsfeld beantragte beim Amtsgericht Gießen die Insolvenz. Damit ist zumindest das Gehalt der 48 Angestellten für die nächsten drei Monate gesichert. Insolvenzverwalter ist Dr. Jan Markus Plathner, der trotz der schwierigen Lage positiv in die Zukunft schaut.

Denn er spricht von einem stabilen Betrieb, für den er in den kommenden Wochen einen Investor finden will. Auch die Kunden und Lieferanten haben sich bislang sehr positiv verhalten und Entgegenkommen signalisiert. Warum die seit 1858 bestehende Brauerei in diese missliche Situation geraten ist, konnte Plathner noch nicht sagen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz des Vorstandes Dieter Resch sowie einigen Kleinanlegern.
Quelle: kreis-anzeiger.de vom 3.12.12