Pfaff silberblau wird amerikanisch

Datum: 07.10.2008
Die Pfaff-silberblau Hebezeugfabrik hat einen neuen Eigentümer aus Übersee. Das in Kissing bei Augsburg beheimatete Traditionsunternehmen wurde von der US-amerikanischen Columbus McKinnon Corporation für rund 36 Millionen Euro übernommen. Verkäufer sind der EQT Opportunities Fund der Familie Pfaff sowie das bisherige Management, mit dem von Seiten der neuen Gesellschafter weiterhin zusammengearbeitet werden soll.

Pfaff entwickelt und fertigt Hebezeuge, Fördergeräte sowie Antriebs-, Bühnen- und Verkehrstechnik. Im abgelaufenen Jahr konnten gut 300 Mitarbeiter einen Umsatz von circa 62 Millionen Euro erwirtschaften.

Columbus McKinnon plant über diese Akquisition eine Stärkung seiner Position auf dem europäischen Markt. Die Amerikaner sind ebenfalls in der Produktion von Hebezeuge, Kränen und Ketten-Anlagen für gewerbliche und industrielle Anwendungen tätig.
Quelle: africa.reuters.com vom 7.10.08