Pfeiffer übernimmt Vakuumtechniksparte von Alcatel-Lucent

Datum: 04.11.2010
Beim Aßlarer Pumpenhersteller Pfeiffer plant man einen großen Deal. Von Alcatel-Lucent soll der gesamte Geschäftsbereich Vakuumtechnologie, dessen Produkte unter dem Markennamen Adixen laufen, erworben werden. Dafür sollen rund 200 Millionen Euro fließen, die durch ein Bankdarlehen abgedeckt werden. Zudem will Pfeiffer eine Kapitalerhöhung von 10 Prozent vornehmen.

Gleichzeitig legten die Aßlarer auch die neuesten Umsatzzahlen für das dritte Quartal 2010 vor, die mit 59,1 Millionen Euro deutlich über den Erwartungen liegen. Deshalb wurde die Prognose des Gesamtjahres von 198 auf 210 Millionen Euro erhöht. Gemeinsam mit der Vakuumtechniksparte von Alcatel-Lucent könnte der Umsatz des im TecDax notierten Unternehmens im nächsten Jahr auf über 500 Millionen Euro ansteigen. So zumindest die Hoffnung im Management bei Pfeiffer.

Mit den Adixen Vakuumpumpen und Lecksuchgeräten erzielte Alcatel-Lucent im letzten Jahr 134 Millionen Euro Umsatz. Für dieses Jahr werden allerdings 270 Millionen Euro angepeilt. Sollte der Vertrag wie anvisiert nach der Anhörung der Alcatel-Lucent-Betriebsräte unterzeichnet werden, tritt er zum Jahreswechsel in Kraft.
Quelle: swissinfo.ch vom 3.11.10