Pharma: Aenova schluckt Temmler

Datum: 02.11.2012
Der Arzneimittel-Hersteller Aenova befindet sich auf Einkaufstour. Die Oberbayern erwerben den Auftragsfertiger Temmler aus Marburg. Zum Kaufpreis äußerten sich die Beteiligten nicht. Das Geld für den Deal kommt von der Beteiligungsgesellschaft BC Partners, die Aenova vor drei Monaten übernahm und ankündigte, die neue Tochter mit Zukäufen ausbauen zu wollen.

Aenova entstand durch Fusion der beiden Firmen Swiss Caps und Dragenopharm, die ab 2007 beide zur Private Equity-Gesellschaft Bridgepoint gehörten. Derzeit arbeiten 1.600 Beschäftigte bei Aenova, das zuletzt einen Umsatz von rund 280 Millionen Euro generieren konnte. Mittelpunkt des Portfolios sind Hartkapseln, Tabletten und Dragees. Deshalb ist Temmler eine sinnvolle Ergänzung, weil die Marburger eher auf Salben, Gele und Tropfen setzen. Damit konnte der Auftragsproduzent an sieben Fertigungsstandorten in Deutschland, der Schweiz, Irland und Italien mit tausend Mitarbeitern etwa 170 Millionen Euro erwirtschaften.
Quelle: handelsblatt.com vom 30.10.12